Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/kaitexperte

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schwangere Frauen sind verrückt, Episode 1

Hallo, ich heiße Maximilian. Ich bin verlobt und meine Verlobte und ich erwarten unser erstes Kind.Ich freue mich sehr und bin wahnsinnig glücklich. Aber leider ist es in letzter Zeit doch etwas anstrengend. Was heißt etwas. Es ist in letzter Zeit sehr, sehr anstrengend! Denn ich habe zuhause eine zukünftige Braut, die dabei ist, ihre Hochzeit zu planen und gleichzeitig schwanger ist. Diese beiden Ereignisse für sich machen eine Frau ja schon anstrengend, aber beide auf einmal, da sollte der Männerschutzverein oder so was aktiv werden, wirklich. Diesem Wahnsinn dürfte kein Mensch ausgesetzt werden, dafür sollte es rechtliche Grundlagen geben. Ich kann meinen Antrag ja mal mit ein paar Beispielen untermauern. Zum Beispiel der Tag, an dem Tina, meine Verlobte, erfahren hat, dass sie schwanger ist. Wir waren zu diesem Zeitpunkt auch schon verlobt, der Tag der Hochzeit stand schon so gut wie fest, er sollte in fast einem Jahr sein. Tina war also drüber, hatte mir aber nichts gesagt. Sie war eines Tages früher zuhause als ich und war vorher in der Apotheke 10 (!) verschiedene Schwangerschaftstests kaufen. Die sie dann alle nacheinander machte. Sie erzählte mir später, dass sie dazu fast 5 (!) Liter Wasser trank. Für den Kommentar dazu fing ich mir eine. Aber egal, jedenfalls waren alle Tests positiv, sie war schwanger. Als ich nach Hause kam, saß sie zwischen den Tests und den Verpackungen, aß aus einer 2 Kilo Packung Cornflakes mit den Händen, blätterte dazu in einer Zeitschrift für Brautmoden und weinte. Das verrückteste, was ich je von ihr beobachtet hatte. Bis dahin. Als ich sie fragte, was los sei, sah sie mich an, lachte, sprang in meine Arme und sagte, wir wären schwanger. Dann fing sie wieder an zu weinen und versuchte mir zu erklären, dass sie das schön fände, aber die Hochzeit, aber das Baby, aber die Hochzeit, und zwischendurch lachte sie bei dem Wort Baby und weinte bei dem Wort Hochzeit. Frauen.
11.11.12 08:40
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung